über uns.

UBM Development entwickelt Immobilien für Europas Metropolen. Der strategische Fokus liegt auf Green Building und Smart Office in Großstädten wie Wien, Berlin, München oder Prag. Mit knapp 150 Jahren Erfahrung bietet UBM von der Planung bis zur Vermarktung alle Development-Leistungen aus einer Hand an. Die Aktien sind im Prime Market der Wiener Börse gelistet, dem Segment mit den höchsten Transparenzanforderungen.

Ein Syndikat der Industriellen Ortner und Strauss hält als Kernaktionär rund 39%. Das Executive Committee, das erweiterte Führungsgremium bestehend aus 20 Führungskräften, hat € 5 Mio. in UBM-Aktien investiert.

Der Hauptsitz der UBM Development AG befindet sich in Wien. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen mit seinen Tochtergesellschaften über ein effizientes lokales Netzwerk in Zentraleuropa. Eine starke lokale Vernetzung und eine hohe Marktexpertise ermöglichen das zeitnahe Erkennen und Realisieren von Marktopportunitäten, um die zukünftige Pipeline zu sichern. Mit unserem interdisziplinären Team entwickeln wir Ideen für neue Projekte, innovative Nutzungskonzepte und führen unterschiedliche Interessen und Nutzer zusammen. Alle erforderlichen Leistungen rund um diesen integrierten Ansatz bieten wir aus einer Hand: Marktanalyse, Projektentwicklung, Planung und Projektmanagement, Finanzierung, Vermietung und Asset Management. Spezialisten mit langjähriger Berufserfahrung begleiten die Prozesse von der ersten Projektidee bis zur Übergabe an Mieter oder Endinvestor. Dieses Know-how ermöglicht uns, alle Phasen der Wertschöpfungskette von Immobilien im eigenen Haus abzudecken.

Neben der Immobilienentwicklung tritt UBM auch als Pächter von Hotels auf. Um das operative Know-how im Bereich Hotelmanagement zu bündeln und alle Hotel-Pachtbetriebe unter einem Dach zu vereinen, wurde 2016 die Tochtergesellschaft UBM hotels Management GmbH gegründet.

organigramm.

Slider Bild

imagefilm.

Mit Ihrer Zustimmung verwenden wir YouTube, um Videos auf unserer Website einzubinden. Dabei werden Ihre Daten (insb. IP-Adresse, aktueller Website-URL, Web Client, sowie Cookies des Anbieters) an Google Ireland Limited übermittelt. Ihre Daten können dabei auch in den USA verarbeitet werden. Die USA haben kein angemessenes Datenschutzniveau und es besteht das Risiko, dass US-Behörden ohne Ihr Wissen und ohne angemessenen Rechtsschutz Zugriff auf Ihre Daten erhalten.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und YouTube einblenden (inkl Übermittlung in die USA)

strategie.

UBM Development hält an ihrer strategischen Ausrichtung fest und konzentriert sich auf das ureigene Kerngeschäft- die Immobilienentwicklung. Neben einem klaren Fokus auf Top-Metropolen und drei Assetklassen forciert UBM den Shift zu green and smart Buildings. Im Sinne der Nachhaltigkeit strebt die UBM an der führende Holzbau-Developer Europas zu werden. Darüber hinaus behält UBM auch das Risiko- und Ertragsprofil des Projektportfolios immer klar im Blick, um nachhaltige und kontinuierliche Erträge abzuliefern.

green.
Alle Projekte, die UBM entwickelt, wirken sich auf die ökologischen Gegebenheiten vor Ort aus und beeinflussen damit auch das Klima. Deshalb setzen wir vom Entwurf über die Realisierung bis hin zur Nutzung und Revitalisierung auf umweltschonende, innovative und energiesparende Lösungen. Green Building hat bei UBM bereits Tradition und wird bereits seit vielen Jahren durch international anerkannte Gebäudezertifikate validiert. Der Fokus auf nachhaltige Projektentwicklung hat bedingt durch die Corona-Pandemie besonders an Bedeutung gewonnen und so hat sich UBM das Ziel gesetzt, führender Holzbau-Developer in Europa zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, hat UBM bereits wegweisende Projekte in der Umsetzung. Gepaart mit nachhaltiger Energiegewinnung- und Nutzung können wir über den gesamten Lebenszyklus der Projekte den CO2-Ausstoß maßgeblich senken. Damit sind die Gebäude der UBM ein Teil der Lösung um bis 2050 das Ziel der Klimaneutralität des „EU Green Deal“ zu erreichen.

smart.
Smarte Gebäude sind wie kluge Menschen: Sie denken mit. Das bedeutet für UBM, das sich die Gebäude individuell an das Nutzererlebnis anpassen können während gleichzeitig der Betrieb so effizient wie möglich gestaltet wird. Durch den Einsatz von Sensorik und Automatisierung können wir auch hier den Gedanken der Nachhaltigkeit umsetzen indem Betriebskosten gesenkt werden. UBM sieht den Einsatz von Technologie als Chance für Projektentwickler, Investoren und Nutzer, da Innovationen in der Bau- und Immobilienbranche. Unsere Gebäude sind am neuen UBM-Standard zu erkennen, der unsere Bekenntnis zur Nachhaltigkeit durch Technologie umsetzt und weiterentwickelt.

and more.
Die Atmosphäre und Ästhetik eines jeden Gebäudes macht es zu mehr als einem Büro oder einer Wohnung. Die Gestaltung von Arbeits- und Lebensräumen gelingt uns, indem wir bei jedem Projekt eine Geschichte erzählen. Inspiriert vom Projektumfeld und der Historie der jeweiligen Objekte, schaffen wir, gepaart mit der langjährigen Erfahrung unseres Interior Design-Teams, unverwechselbare Gebäude und Quartiere zum Leben, Arbeiten und Verweilen. Damit schaffen wir ein „Mehr“, das überall spürbar wird.

 

 

Klare Akzente bringen Profil
UBM fokussiert sich auf die europäischen Metropolen wie Wien, Berlin, München oder Prag. Jeweils rund 40% der Investitionen sollen in den Top-Städten Deutschlands und Österreichs und etwa 20% in anderen Märkten getätigt werden. Festgehalten wird an der Fokussierung auf die drei Assetklassen Wohnen, Büro und Hotel. Wir entwickeln ganze Stadtquartiere und außergewöhnliche Immobilien in Top-Lagen. Von der Planung bis zur Vermarktung bietet UBM alle Leistungen aus einer Hand.

Risiken konsequent minimieren
Strategisch steht bei der Geschäftstätigkeit die Minimierung des Risikos im Mittelpunkt. Dies wird in mehreren Dimensionen erreicht. Bei Transaktionen zielt UBM darauf ab, durch Forward-Verkäufe eine frühzeitige Transaktionssicherheit herzustellen. Gleichzeitig wird durch Joint-Ventures eine „Asset-light-Strategie“ verfolgt. Dies ermöglicht eine breitere Portfoliostreuung.

Gruppenweit einheitliche Prozesse
Operativ wird durch die Vereinheitlichung von Prozessen und durch ein institutionalisiertes 360°-Prinzip eine wesentliche Risikominimierung angestrebt. Konkreter gesagt: Im Rahmen des Effizienzprogramms „Next Level“ wurden sämtliche Kern- und Supportprozesse auf Basis definierter „Quality Gates“ überprüft und verbindlich für den gesamten Konzern festgelegt.

Finanzstrategie beibehalten
Auch die Ausrichtung auf ein ausgewogenes Bilanzbild bleibt bestehen. Vier Eckpfeiler stehen dabei im Fokus: die Erhöhung des Eigenkapitals, eine möglichst kurze Bilanzsumme, die Kontrolle der Nettoverschuldung und die Glättung des Rückzahlungsprofils. Mit Blick auf die Zukunft werden nachhaltige Finanzierungsmöglichkeiten vorangetrieben. Im Jahr 2021 wurden erstmalig eine sustainability-linked Anleihe sowie Hybridanleihe begeben, die mit großem Erfolg vom Markt angenommen wurden.

Dividendenpolitik mit Kontinuität
Die Dividendenpolitik von UBM basiert auf Kontinuität und reflektiert die aktuelle und zukünftige Ertragskraft des Unternehmens. Bereits das dritte Jahr in Folge konnte, trotz des herausfordernden Marktumfelds in Folge der COVID-19 Pandemie, eine stabile Dividende in Höhe von € 2,20 gezahlt werden.

 

klare werte.

kompetent.
UBM erweist sich kompetent durch die nachhaltig hohe Qualität aller erbrachten Leistungen. Sie beruht auf der UBM-Historie im Bauwesen, auf unserer jahrzehntelangen Erfahrung als Entwickler und auf der ausgeprägten Expertise unserer Mitarbeiter in allen technischen Bereichen. Neben dem „technical engineering“ kommt bei UBM aber auch das „financial engineering“ nicht zu kurz. UBM ist breiter aufgestellt als viele Wettbewerber. Alle technischen und gestalterischen Anliegen sind bei unseren hochqualifizierten Bauingenieuren, Architekten, Interior-Designern und Haustechnikern in besten Händen. Auch die Akquise, der Verkauf oder der Hotelbetrieb werden bei UBM von ausgewiesenen Experten gemanagt. In jeder Phase unserer Projekte erkennen wir die relevantesten Lösungen. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter zu unternehmerischem Denken und zu Eigeninitiative durch kurze Entscheidungswege und flache Hierachien. Damit schaffen wir ein Arbeitsklima, in dem sich jeder angesprochen, autorisiert und zum persönlichen Einsatz aufgerufen fühlt.

konsequent.
Konsequentes Handeln ist ein weiterer Eckpfeiler unseres Selbstverständnisses. Wir bieten Verlässlichkeit mit Handschlagqualität. Vom vertraulichen Vorgespräch über den ersten Entwurf bis zur termin- und budgetgerechten Schlüsselübergabe kümmern wir uns beharrlich um jedes Detail. Einen nachträglichen Sonderwunsch behandeln wir genauso engagiert wie das große Ganze. Und wir freuen uns sehr, wenn wir dabei noch mehr bieten, als von uns erwartet wird. Darüber hinaus haben wir bei jedem Projekt den Anspruch, die Interessen aller UBM-Stakeholder und die Anforderungen des Markts gleichermaßen zu beachten. Das ist nur selten einfach, aber für UBM eine Verpflichtung.

transparent.
Transparent und demnach nachvollziehbar und berechenbar zu agieren, sehr wir nicht als lästige Pflicht, sondern als Chance. Dank der Notierung von UBM im prime market der Wiener Börse erhalten wir tagesaktuelle und exakte Bestandsaufnahmen unserer Performance. Banken, institutionelle Investoren und alle Projektpartner stehen uns bei keiner Black Box gegenüber. Im Rahmen von Investor Relations und durch unsere verstärkte Medienpräsenz vermitteln wir proaktiv ein verständliches und differenziertes Bild unseres Unternehmens. Jeder unserer Interessenten kann die Entwicklung von UBM verfolgen, klare Schlüsse ziehen und fundierte Entscheidungen treffen.

executive committee.

Das Executive Committee trägt als erweitertes Führungsgremium die Verantwortung für UBM als Konzern. Das Gremium besteht aus 22 Mitgliedern, die sich aus den vier Vorständen der AG und aus 18 Führungskräften länder- und bereichsübergreifend zusammensetzen. Dieses Führungsgremium trifft sich ca. alle sechs Wochen,  um die Prioritäten abzugleichen und sich über aktuelle Entwicklungen auszutauschen. Das Executive Committee hat ca. € 5 Mio. in UBM-Aktien investiert, über Aktienoptionen partizipieren die Top-Führungskräfte mit 5 % an der zukünftigen Wertsteigerung.

Thomas G. Winkler, CEO

Mag. Thomas G. Winkler wurde 1963 in Salzburg, Österreich, geboren. Er schloss im Jahr 1985 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg, Österreich, ab und erwarb 1987 den Master of Laws (LL.M.) an der University of Cape Town, Südafrika. Nach dem Studium begann er seine Laufbahn bei der Erste Bank AG (vormals Girozentrale). Nach Stationen bei der Maculan Holding AG und der Magna (Europe) Holding AG, wechselte er 1998 als Leiter des Bereichs Investor Relations zur Deutschen Telekom in Bonn. 2001 wurde er in den Vorstand der T-Mobile International AG & Co. KG berufen, wo er sich für den Bereich Finanzen verantwortlich zeichnete.  Nach weiteren Stationen unter anderem als Finanzvorstand bei der Lenzig AG und Tätigkeiten im Aufsichtrat der ÖIAG sowie der Bashneft JSOC, Russland, übernahm Thomas G. Winkler mit 1. Juni 2016 den Vorstandsvorsitz der UBM Development AG.  Als CEO verantwortet er die Bereiche Strategy, Investor Relations & Communications, Transactions & Market Research, Legal & Compliance, Human Resources und Mergers & Acquisitions.

Martin Löcker, COO

DI Martin Löcker wurde 1976 in Leoben, Österreich, geboren. Er schloss 2000 das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens/Bauwesens an der Technischen Universität Graz, Österreich, ab und erwarb 2005 einen postgraduellen Abschluss in Immobilienökonomie an der European Business School in München, Deutschland. Seit 2001 ist Herr DI Löcker in der UBM AG tätig, wo er für Projekte in Österreich, Deutschland, Polen, Tschechien und den Niederlanden verantwortlich zeichnet. Außerdem hat er seit 2007 diverse Führungspositionen im UBM Konzern inne. Seit 2009 ist er Mitglied des Vorstandes. Als COO  – Development und Technik – der UBM Development AG verantwortet Martin Löcker Project Acquisition Controlling, Project Operational Controlling, CSR & Work Safety, Quality Management, Green Building, Timber Construction und Technichal Competences.

 

Patric Thate, CFO

Dipl.-Ök. Patric Thate wurde 1973 in Bergisch Gladbach, Deutschland, geboren. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Wuppertal und Nottingham startete er 1999 seine Karriere bei der in Bonn ansässigen Deutschen Telekom, wo er bis Ende 2010 in diversen Führungspositionen im Finanzbereich tätig war. Danach leitete er bis 2015 als Vice President Global Finance den gesamten Finanzbereich der Lenzing AG, Österreich. Darüber hinaus war Patric Thate an internationalen Kapitalmarkttransaktionen maßgeblich beteiligt, unter anderem beim Re-IPO der Lenzing AG. Zuletzt war Patric Thate Leiter Finanzen und Mitglied des Executive Committee bei UBM Development AG. Seit 1. Juli 2017 ist er Finanzvorstand von UBM und für die Bereiche Financial Controlling & Reporting, Accounting & Consolidation, Treasury, Tax, IT und Insurance verantwortlich.

Martina Maly-Gärtner, COO

Martina Maly-Gärtner, MRICS, ergänzt seit 1. September 2021 als COO den Vorstand der UBM Development AG. Im Rahmen ihrer internationalen Berufstätigkeit war sie seit 2018 als COO für das Hotelportfolio und die Strategie-Entwicklung der Arabella Hospitality mit Sitz in Deutschland verantwortlich. Davor hat sie 8 Jahre lang das auf Europa konzentrierte Tourismusberatungs- und Hotelentwicklungs-Unternehmen Michaeler & Partner in Wien als Managing Director geleitet. Darüber hinaus verfügt Maly-Gärtner über 10 Jahre operative Hotelmanagement-Erfahrung in Amerika, dem Nahen Osten und Europa bei international anerkannten Hotelketten.

Karl Abentheuer wurde 1964 in Linz, Österreich, geboren. Nach einer 6-jährigen Tournee durch mehrere Studienrichtungen blieb er 1989 im Journalismus hängen. Es folgten 14 Jahre als Wirtschaftsjournalist und Ressortleiter bei „Option“, „WirtschaftsWoche“ und „News“. 2003 gründete er für Red Bull den Printverlag und baute diesen zu einem maßgeblichen Player am Medienmarkt auf. Als Geschäftsführer und Herausgeber initiierte und leitete er unter anderem die Zeitschrift „Servus in Stadt & Land“ sowie die Magazine „Terra Mater“ und „Seitenblicke“. 2018 gründete er das Content-Netzwerk „Storyland“. Die Agentur für Kommunikationsmanagement spezialisierte sich auf Corporate Newsrooms, Content Marketing und Corporate Publishing. Seit 1. Jänner 2021 ist Karl Abentheuer Head of Corporate Communications der UBM Development AG.
Karl Abentheuer
Corporate Communications Karl Abentheuer
DI Gerald Beck, MRICS wurde 1966 in Wien, Österreich, geboren. Im Jahr 1991 beendete er sein Studium an der TU Wien, Fachrichtung Bauingenieurwesen mit dem Studienzweig Bauwirtschaft. Seine ersten Berufsjahre absolvierte Gerald Beck bei Ilbau GmbH als Projektentwickler. In den Jahren 1997 bis 2003 fungierte er bei nationalen und internationalen Großprojekten auf der operativen und der Development-Seite als Bereichs- und Direktionsleiter. Bis zu seinem Wechsel zu UBM Development war Gerald Beck ab 2003 als Geschäftsführer der Raiffeisen evolution tätig. Seit April 2017 ist Gerald Beck Geschäftsführer der UBM Development Österreich und leitet die Geschäftsbereiche Akquisition, Development, Technik und Personal. Weiters ist er im Vorstand der VÖPE tätig und Vizepräsident der ÖGNI.
DI Gerald Beck MRICS
Geschäftsführer Österreich DI Gerald Beck MRICS
Helmut Berghoefer wurde 1962 im Burgenland, Österreich, geboren. Nach seinem Abschluss an der Hochschule für Bauingenieurwesen in Wiener Neustadt begann er 1980 seine Karriere bei PORR als Techniker in der Konstruktionsabteilung und sammelte seine ersten Auslandserfahrungen in Ungarn. Ende der 1980er Jahre begann er als Bau- und Projektleiter in Polen, Deutschland und Österreich zu arbeiten. Im Jahr 2001 wurde er Projektleiter des Stadtprojekts Anděl in Prag-Smíchov und trat im selben Jahr der UBM bei. Seit 2004 ist Helmut Berghöfer Geschäftsführer der UBM Development Czechia. Sein Verantwortungsbereich umfasst alle technischen Kompetenzen und die Planungsabteilung.
OIng. Helmut Berghöfer
Geschäftsführer OIng. Helmut Berghöfer
Diplom-Ingenieur (FH) Werner Huber wurde 1964 in Regenstauf, Deutschland, geboren. 1989 schloss er sein Bauingenieur-Studium an der Fachhochschule Regensburg ab. Seinen beruflichen Werdegang begann er 1989 als Bauleiter bei der STRABAG BAU-AG in München und Regensburg. Mit seinem Wechsel 1993 zur Münchner Grund begleitete er Gewerbebauten in München und Ostdeutschland und wurde 1995 zum Prokuristen ernannt. 1998 legte Werner Huber seinen Schwerpunkt auf die Asset-Klasse Wohnen. Hierbei verantwortete er bei der Münchner Grund den Ausbau des Wohnungsbaus, Baulandentwicklung und die Expansion in Deutschland. 2007 wurde er zum Leiter des Wohnungsbaus in Deutschland berufen. Seit 2019 ist Werner Huber Geschäftsführer der UBM Development Deutschland GmbH und zeichnet mit Schwerpunkt technisches Management über sämtliche Assetklassen verantwortlich.
Werner Huber
Geschäftsführer Deutschland Werner Huber
Rolf Hübner wurde 1958 in Schaffhausen/Schweiz geboren. Er begann seine ‚Lehr- und Wanderjahre‘ in der Hotellerie 1977 im prominenten InterContinental in Genf. Beginnend als Generaldirektor ab 1991 auf den Philippinen, in Berlin, Sri Lanka und Bali/Indonesien wurde er von der IHG Gruppe ab 2000 zunehmend mit regionalen Rollen in Singapur, Frankfurt und Wien betraut. Als VP Operations CEE für IHG verantwortete er die operativen Geschicke, Developments und Eröffnungen von Hotels im Luxus bis Select Service Bereich in 14 Ländern. Seit 2016 leitet er den Bereich Hotels bei der UBM.
Rolf Hübner
Geschäftsführer Hotels Rolf Hübner
Leszek Kordyl absolvierte sein Studium an der renommierten Hochschule für Wirtschaft in Warschau, die seit vielen Jahren eng mit der Immobilienbranche zusammenarbeitet. Er begann 1993 bei Price Waterhouse erste Berufserfahrung zu sammeln. Die nächsten Karriereschritte verbanden ihn stets mit anerkannten internationalen Unternehmen wie AIG/Lincoln, CBRE GI und Multi Corporation, in denen er Positionen in den Bereichen Finanzmanagement, Transaktionen und Projektentwicklung ausübte. In seiner über 25-jährigen Berufslaufbahn hat er seine Fähigkeit, Teams aus Buchhaltern und Analysten aufzubauen und zu leiten sowie zahlreiche Großprojekte erfolgreich abzuwickeln, bewiesen. Mit dieser Expertise wurde er im Oktober 2020 zum Geschäftsführer für Finanzen bei der UBM Development Polska ernannt.
Leszek Kordyl
Geschäftsführer Polen Leszek Kordyl
Petr Mac wurde 1979 in Boskovice, Tschechien, geboren. Er absolvierte die Wirtschaftsuniversität in Prag, die Fakultät für Finanz- und Rechnungswesen, und sammelte erste Arbeitserfahrungen in internationalen Beratungsunternehmen, wo er sich vor allem auf Immobilien spezialisierte. Bevor er zu UBM kam, hatte er verschiedene Top-Management-Positionen in internationalen Unternehmen, hauptsächlich aus dem Immobiliensektor, inne. Seit Februar 2020 ist er Geschäftsführer der UBM Development Czechia mit Schwerpunkt Finanzen.
Petr Mac
Geschäftsführer Tschechien Petr Mac
Mag. Ralf Mikolasch wurde 1971 in Graz geboren. Er schloss 1999 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität in Graz ab. Anschließend begann er seinen Berufsweg in der Wirtschaftsprüfung bei PWC in Wien. Ab 2001 war er für drei Rechtsanwaltskanzleien in Graz und Wien tätig und absolvierte in diesem Zeitraum die Rechtsanwaltsprüfung. 2006 beendete er seine anwaltliche Tätigkeit und heuerte bei der Immofinanz AG als in-house Councel an. 2008 wurde er Leiter des Legal-Teams für Österreich und stieg 2010 in die Konzernmutter Immofinanz AG als Senior Counsel und Compliance Officer auf. 2012 wechselte zur STRAUSS & PARTNER Development GmbH und übernahm die Stabsstelle „Recht“. Im Zuge der Zusammenführung mit der UBM Development AG übernahm er 2015 zunächst die Funktion des Senior Counsels und später die Leitung der Rechtsabteilung.
Mag. Ralf Mikolasch
Legal & Compliance Mag. Ralf Mikolasch
Mag. Franz Panwinkler wurde 1966 in St. Pölten, Österreich, geboren. Im Jahr 1990 beendete er sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität in Wien und legte im Jahr 2000 die Prüfung der Befähigung für das Gewerbe Immobilientreuhänder ab. Franz Panwinkler startete seine berufliche Laufbahn als Assistent des Finanzvorstandes bei Maculan Holding AG. Er war 1995 maßgeblich an dem Restrukturierungs- und Sanierungsprozess beteiligt. Danach wechselte er zwischen 1996 und 1998 als Leiter der Finanzen zu ERA-BAU. Vor seinem Wechsel zu UBM Development zeichnete Franz Panwinkler als geschäftsführender Gesellschafter bei GEWO Bauträger GmbH. Seit Mai 2019 ist Franz Panwinkler kaufmännischer Geschäftsführer der UBM Development Österreich GmbH.
Mag. Franz Panwinkler
Geschäftsführer Österreich Mag. Franz Panwinkler
Andreas Pernsteiner wurde 1984 in Wiener Neustadt, Österreich, geboren. Nach Absolvierung seines Studiums der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien begann er 2009 seine berufliche Karriere in der Raiffeisen-Bankengruppe Österreich. 2016 wechselte er auf die Corporate-Seite in das Corporate Treasury der AGRANA, wo er hauptverantwortlich für die Finanzierungen der weltweit agierenden Firmengruppe war. Seit Juni 2021 verantwortet er in der UBM Development AG den Bereich Group Treasury & Finance.
Andreas Pernsteiner
Head of Group Treasury & Finance Andreas Pernsteiner
Daniel Pfister wurde am 30.07.1976 in Horb am Neckar, Deutschland geboren. Nach seinem Abschluss als Bankkaufmann (IHK) und als Diplom - Betriebswirt (FH) begann er seinen beruflichen Werdegang als Beteiligungs- und Risikocontroller bei der MEAG Munich ERGO Asset Management GmbH. Nach Stationen bei der MAN Finance International GmbH und der GENERALI Versicherung AG, war Herr Pfister bei der GEWOFAG HOLDING GmbH als Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung tätig. 2020 übernahm Herr Pfister die Position des Kaufmännischen Leiters bei der UBM Development Deutschland GmbH. Seit 2022 ist Herr Pfister Geschäftsführer der UBM Development Deutschland GmbH und verantwortet die Bereiche Accounting, Controlling, Tax, Finanzierung, Versicherung, Fuhrpark/Mobilität, Beteiligungen, IT und Asset Management.
Daniel Pfister
Geschäftsführer Deutschland Daniel Pfister
Christoph Rainer wurde 1991 in Villach geboren. Nach seinem Bachelor-Abschluss an der Wirtschaftsuniversität Wien arbeitete er für KPMG in Wien und die Austrian Trade Commission in Los Angeles, gefolgt von einem Master-Studium an der IE Business School in Madrid. Nach seinem Aufenthalt in Spanien zog es ihn zurück nach Österreich, wo er seine Karriere in der Finanzabteilung im Red Bull HQ begann. Im Jahr 2019 wechselte er zur UBM Development AG als Executive Assistant des CEO & CFO und blieb in dieser Position für rund 2 Jahre. Im Jahr 2021 wurde er zum Head of Investor Relations befördert.
Christoph Rainer
Investor Relations Christoph Rainer
Andrea Rochelt wurde 1984 in Villach geboren. Von 2004-2007 absolvierte sie ein Interior Design Studium an der New Design University St. Pölten und anschließend erwarb sie 2009 den Bachelor in Architektur an der TU Wien. Ihre Karriere begann sie bei der List GC in den verschiedenen internationalen high-end Hochbau- und Schiffsprojekten (Project Manager) und 2013 wechselte sie intern zu "smart results", wo sie sich vor allem mit modularem Holzbau beschäftigt hat. 2015 schloss sie das internationale Executive MBA Studium an der WU Wien und Carlson School of Management in Minnesota mit Stationen in USA, China, Indien und Russland mit Auszeichnung ab. Bei der UBM startete Andrea 2015 als Head of Interior. Seit 2018 ist sie als Head of Project Acquisition tätig.
Andrea Rochelt, MBA, BA, BSc
Project Acquisition Controlling Andrea Rochelt, MBA, BA, BSc
Franz Sonnberger wurde 1991 in Klagenfurt geboren. Nach seinem Bachelorstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien und einem Masterstudium an der University of Aberdeen, welches er mit Auszeichnung absolvierte, startete er seine Karriere in der Transaktionsberatung bei MP Corporate Finance, wo er Industrieunternehmen bei (cross-border) M&A Aktivitäten unterstütze. 2018 wechselte er als Executive Assistant für den Finanzvorstand zur UBM Development AG und verblieb für ein Jahr in dieser Position. 2019 wurde er zum Leiter des Konzerncontrolling befördert und ist bis heute für den Finanzplan des Konzerns sowie für die Aufbereitung von Berichten für verschiedene Ausschüsse als auch die Beratung des Finanzvorstandes verantwortlich.
Franz Sonnberger, MSc
Controlling Franz Sonnberger, MSc
Diplom-Wirtschafsingenieur (FH) Andreas Thamm 1967 in Sömmerda, Deutschland, geboren. Nach seinem Ingenieurstudium schloss er 1997 seinen Diplom-Wirtschaftsingenieur an der Fachhochschule Jena ab. Im Anschluss war Andreas Thamm rasch in leitenden Positionen für die PLUS Warenhandelsgesellschaft oder die Unternehmensgruppe DEMEDIS tätig. 2002 führte er seine Karriere bei METRO Properties an verschiedenen europäischen Standorten weiter. Er wechselte 2013 zur IMMOFINANZ AG nach Wien, wo er die Projektentwicklung verantwortete. Bei EDGE Technologies war er seit 2016 Geschäftsführer für den Bereich Development. Seit dem 01. August 2020 ist Andreas Thamm als Vorsitzender der Geschäftsführung der UBM Development Deutschland GmbH für die weitere Entwicklung unserer Aktivitäten in Deutschland verantwortlich.
Andreas Thamm
Vorsitzender Geschäftsführung Deutschland Andreas Thamm
Sebastian Vetter absolvierte 1994 sein Studium an der Fachhochschule für Bau- und Umwelttechnik und begann direkt im Anschluss seine Karriere in der PORR AG. Seitdem ist er mit der Immobilienwirtschaft verbunden und hochqualifizierter Spezialist für Großprojekte geworden. Während seiner Karriere in der PORR AG war er für bekannte Projekte wie Stary Browar in Posen, AGORA Bürogebäude oder das bekannte Hotel Sheraton in Warschau verantwortlich. Seit 2006 ist er als Geschäftsführer bei der UBM Development Polska tätig und für die Projektentwicklung, das technische und Qualitätsmanagement verantwortlich. In den vergangenen Jahren leitete er in der UBM bedeutende Projekte wie den Poleczki Park, das Bürogebäude Pegaz in Breslau, das Kotlarska 11 in Krakau und die Hotels Holiday Inn Gdansk City Centre und Andel's in Lodz.
Dipl. Ing. Sebastian Vetter
Geschäftsführer Polen Dipl. Ing. Sebastian Vetter
Josef Wiedermann wurde 1974 in Prag, Tschechein, geboren. Nach Abschluss seines Studiums an der Wirtschaftsuniversität in Prag und dem Studium an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg, Deutschland, begann er bei der deutschen Immobiliengesellschaft ECE mit Sitz in Hamburg zu arbeiten. Mehr als 15 Jahre lang war er in verschiedenen Managementpositionen für die Expansion des Unternehmens in die mitteleuropäische Region verantwortlich. Im Jahr 2016 gründete Josef seine eigene Immobilienberatungsfirma JWC. Seit dem 1. März 2020 ist er Mitglied der Geschäftsführung der UBM Development Czechia. Sein Aufgabenbereich beinhaltet Akquisition, Entwicklung, Marketing und Verkauf von UBM-Projekten in Tschechien.
Josef Wiedermann
Geschäftsführer Tschechien Josef Wiedermann
DI Peter Wöckinger wurde 1967 in Linz, Österreich, geboren. Er schloss 1996 das Architekturstudium an der TU Wien ab. 1997 begann er im PORR Konzern im Bereich Projektmanagement und 1998 mit seinem ersten Auslandsprojekt in Polen. Seine Projekte führten ihn nach Deutschland, Polen, Schweiz und Qatar, wo er hautsächlich das Spezialgebiet Hotelbau betreute. 2005 trat er in die UBM ein, wo er 2008 in die Geschäftsführung der UBM Polska berufen wurde, welche er bis 2018 inne hatte. Als Mitglied des Executive Committee und Gesamtprokurist der UBM Development AG ist er heute verantwortlich für das operative Controlling aller UBM Projekte sowie die Abteilung Technical Competence in welcher die einzelnen Fachbereiche wie Architektur, HKLS+E sowie Interior Design gebündelt sind.
DI Peter Wöckinger
Technisches Management DI Peter Wöckinger
Mag. Andreas Zangenfeind, MRICS
Transactions Mag. Andreas Zangenfeind, MRICS

geschichte.

1873-1898
UBM wird am 3. März 1873 unter dem Namen Union-Baumaterialien-Gesellschaft gegründet. Das Unternehmen ist im Bereich Erwerb und Betrieb von Ziegeleien und Steinbrüchen tätig. Bereits am 10. April 1873 geht UBM an die Wiener Börse. Trotz Weltwirtschaftskrise setzt man in den 1880er Jahren auf Expansion und erwirbt zahlreiche Ziegeleien und entwickelt sich zum zweitgrößten Ziegelerzeugungsbetrieb der Monarchie.

1899-1924
Anfang des 20. Jahrhunderts hält UBM einen Anteil von 30% am Wiener Ziegelkartell. PORR erwirbt Aktien der Union-Baumaterialien-Gesellschaft. Die hohe Inflation Anfang der 1920er zwingt zu einer Erweiterung des Geschäftsmodells.1921 werden gemeinsam mit der Allgemeinen Österreichischen Baugesellschaft mehrere Wohnbaugesellschaften gegründet.

1925-1950
Anlässlich eines gemeinsamen Engagements am Pariser Realitätenmarkt bilden UBM und PORR Ende der 1920er Jahre ein Konsortium. Dank frühzeitiger Ausrichtung auf Immobilien meistert UBM die Weltwirtschaftskrise.

1950-1990
Inzwischen hat UBM das ursprüngliche Geschäftsfeld der Union-Baumaterialien-Gesellschaft weitgehend hinter sich gelassen und sich neu positioniert. Das Unternehmen widmet sich in den 1950er Jahren immer stärker der Projektentwicklung mit Schwerpunkt Österreich und Wien.

1991-2015
Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs erfolgt der Markeintritt in Tschechien und Polen. Wenige Jahre später engagiert sich UBM auch in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden. Im Jahr 2000 kauft Klaus Ortner erste Aktien von UBM. Mit dem Eintritt der Strauss-Gruppe entsteht 2014 das Syndikat der Industriellen Ortner und Strauss. Dieses erwirbt die Mehrheit an der PORR und trennt die Bau- von den Immobilienaktivitäten. Die Development-Gesellschaften werden miteinander verschmolzen. Im Frühjahr 2015 führt eine Kapitalerhöhung zu einer Streubesitzquote von über 60 %. Der Anteil der Porr sinkt unter 1 % und besteht heute nicht mehr.

2016-2019
2016 wird Thomas G. Winkler als neuer CEO/CFO ernannt. Die UBM-Aktien wechseln in den prime market der Wiener Börse. Ein Jahr später stellt sich der verkleinerte Vorstand funktional neu auf – mit Thomas G. Winkler als CEO, Martin Löcker als COO und Patric Thate als CFO. 2018 feiert UBM das 145-jährige Bestehen als Unternehmen und vollzieht ein Rebranding – alle Tochtergesellschaften treten künftig unter der gemeinsamen Marke UBM Development auf.

2020-heute

Ausgelöst durch die Corona-Pandemie vollzieht UBM im Frühjahr 2020 eine radikale Neuausrichtung auf green. smart. and more. Gleichzeitig setzt sich UBM das Ziel, größter Holzbau-Developer in Europa zu werden. 2021 wird der UBM-Vorstand durch Martina Maly-Gärtner erweitert. Sie ist für den Hotelbetrieb und den Bereich Human Resources verantwortlich.